Persönlich. Neutral. Rechtssicher.

Hinweise zu besonderen Maßnahmen aufgrund des Corona-Virus COVID-19

Bitte beachten Sie, dass aufgrund behördlicher Anordnungen zum Schutz vor der Ausbreitung von COVID-19 u.a. auch der Betrieb von Behörden und Gerichten einschränkt ist. Es kommt zu Schließungen und es ist regelmäßig mit teilweise wesentlich längeren Bearbeitungszeiten zu rechnen, als dies früher üblich war. Da notarielle Dienstleitungen als unabdingbarer Teil der vorsorgenden Rechtspflege angesehen werden, stehen wir Ihnen für Beurkundungen und Beglaubigungen auch weiterhin zur Verfügung. Aufgrund des übergeordneten Ziels, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, sind jedoch Einschränkungen notwendig. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass folgende Maßnahmen ab sofort unbedingt zu beachten sind:

  • Liegt bei Ihnen ein Verdacht auf eine Corona-Infektion vor, waren Sie in den letzten Wochen in einem Risikogebiet oder leiden Sie unter Fieber, trockenem Husten oder Atemnot, betreten Sie bitte das Notarbüro nicht.
  • Termine sind nur nach vorheriger Vereinbarung möglich; das Notarbüro darf nur zur Wahrnehmung eines vereinbarten Termins betreten werden.
  • Das Betreten des Notarbüros ist nur solchen Personen gestattet, deren Anwesenheit zu einem vereinbarten Termin notwendig ist (d.h. die an einer Urkunde beteiligten Personen). Die Anwesenheit nicht notwendiger Begleitpersonen ist leider nicht zugelassen; auch nicht im Wartebereich.
  • Beim Betreten des Bürogebäudes in der Energieallee 1, des Notarbüros und beim Aufenthalt im Wartebereich besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske (sog. OP-Maske, FFP2-Maske oder vergleichbarer Masken des Standards KN95). Ein herkömmlicher Mund-Nasen-Schutz (sog. Alltagsmaske) genügt nicht. Bitte sprechen Sie uns an; bei Bedarf erhalten Sie hier eine entsprechende Maske.
  • Bei Terminen ist sichergestellt, dass ein vergrößerter Abstand zwischen den Beteiligten eingehalten und der Raum regelmäßig gelüftet wird. Bitte halten sie zu jeder Zeit größtmöglichen Abstand zu anderen Personen.

Nicht notwendige oder nicht eilbedürftige Termine können verschoben werden. Besprechungstermine werden derzeit ausschließlich telefonisch, auf Wunsch auch als Videokonferenz durchgeführt. Wir beraten Sie auch gerne über Möglichkeiten, wie eine Beurkundung auch ohne Ihre persönliche Anwesenheit durchgeführt werden kann.

Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail.

Bitte haben Sie auch Verständnis, dass es derzeit zu Terminverschiebungen, -absagen und Verspätungen bei der Bearbeitung kommen kann. Auch kann es jederzeit aufgrund der aktuellen Situation zu unerwarteten Änderungen kommen.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe!

Tipp

Dokumentation der Eigentums- und Kontrollstruktur bei Immobiliengeschäften

03.05.2021

Notarinnen und Notaren obliegt nach dem Geldwäschegesetz bei Immobiliengeschäften unter Beteiligung von Gesellschaften die Pflicht zur Ermittlung und Dokumentation der wirtschaftlich Berechtigten.

News

Der Wunsch nach Sterbehilfe – ein Fall für die Patientenverfügung?

17.05.2021

Mehr als ein Jahr nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur ärztlich begleiteten Lebensbeendigung ist die Rechtslage weiterhin unklar. In den Notariaten und Notarkammern häufen sich die Anfragen, ob Regelungen dazu in einer Patientenverfügung möglich sind.

Teure Fehler beim Hauskauf – auf das richtige Timing kommt es an!

21.04.2021

„Gutes Timing ist die halbe Miete“- Das gilt auch beim Immobilienkaufvertrag und für die damit zusammenhängenden Dinge, die potentielle Käufer erledigen müssen. Denn: Schlechtes Timing kann teuer werden!